"Wir haben das Leder nicht erfunden, aber wir haben etwas daraus gemacht"

Eric Cosnier

  • Autodidakt
  • Linkshänder
  • eigenwillig

 

Mein Beruf entstand aus Idealismus und Leidenschaft, und jeden Tag, den ich in meiner Werkstatt verbringe, lerne ich dazu. Aus diesm Grund wünsche ich mir noch viele Tage, um weiter zu lernen …

 


Ich habe mir vor vielen Jahren einen Kindheitstraum erfüllt, indem ich Lederer geworden bin, und habe mir mit Mühe und Geduld eine eigene Werkstatt aufgebaut. Geboren wurde ich in Paris, zu jener Zeit als in Berlin die Mauer errichtet wurde. Seit 1985 ist Deutschland meine zweite Heimat. Hier fühle ich mich willkommen und in meiner handwerklichen Tätigkeit anerkannt.

 

Schon vor langer Zeit habe ich mich in das Leder verliebt, noch bevor ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe: Es ist ein wunderschönes Naturmaterial, mit dem man außergewöhnliche Dinge gestalten kann. Meine Werkstatt bedeutet mir mein Leben.


Ich bin seit jeher der Meinung, dass Handarbeit eine ganz besondere Qualität hat, wie sie von Maschinen nie erreicht werden kann. Jedes Produkt ist ein Unikat und bekommt einen ganz eigenen Charakter, eine gewisse Individualität. Mein pflanzlich gegerbtes Leder verarbeite ich nach althergebrachter Technik mit traditionellen, oft selbst angefertigten Werkzeugen.

Ich gebe meinen Produkten mit, was in unserer Industrie- und Konsumgesellschaft rar geworden ist:
Die solide und ästhetische Verarbeitung, die mein hochwertiges Material verdient.


Im Laufe der Jahre habe ich mich auf die klassische Sattlernaht spezialisiert, auf Flechtarbeiten in den verschiedensten Variationen, auf Maskentechnik und Buchbinderei im ganz eigenen Stil, auf Außergewöhnliches und Sonderanfertigungen. In meiner Arbeit stecken Herz und Ehrgeiz.


Mittlerweile sind meine Werkzeuge die Verlängerung meiner Hände und zugleich Mittel zur Verwirklichung meiner Ideen geworden. Bei der Herstellung meiner Produkte kann ich mir bereits vorstellen, wie sie nach einigen Jahren Gebrauch aussehen werden.